* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     zum malöön
     14) kurz Story
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3
     13) LOVE
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Glitter
     12) Funny Weekend
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     11) Und wer liebt sie?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     10) 2x Pech & 1x Glück
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     9)It's holidaytime!!!
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5
     8) Soll jez echt alles vorbei sein?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5
     7) Heißt Ferien = Erholung?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     6)Der Unterschied zwieschen neuer & alter Liebe
     Kapitel 1 - 2
     kapitel3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     5) Wo die Liebe hinfällt
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     4) Liebeschaos im neuen Haus
     Kapitel 1-2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     3)Der Umzug & seine Folgen
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 -4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     2) Pferde & andere Süchte
     Kapitel 1 -2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9- 10
     1) Liebesstress & Trainertritt
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10

* Links
     Carinas new HP
     Meine neue HP
     Carinas HP
     Verenas Hp
     Cathrins HP
     You Tube
     VIVA
     SE
     Saras HP
     Saras HP
     Janas HP
     Franziskas HP
     Virtueller Pferdehof






 weiter...

Kapitel 5

" DING DANG DONJG!" machte die Klingel. Wir gingen rein. Meine Nase blutete immer noch. In dér Klasse sahen mich alle verwundert an. Carina fragte besorgt:" Jojo was ist passiert?" " André wollte Brian zerschlagen und ich hab mich eingemisch!" " Maiki! Du hattest Recht die Spinnt!" " Warum?" fragte ich. " Weil du dich für nen Jungen einsetzt wo du nicht weißt ob du ihn liebst!" " Tja!"

Heute war es so weit! Heute war Freitag. Die letzten Tage hatte André voll oft probleme weil ich etwas mit Brian in der Schule gamacht hatte. Es klingelte und ich machte die Tür auf! Es war Brian. Mum fragte:" Kommst du heute Abend wieder?" " Ja, warscheinlich schon!" " Okay!" Dann gingen wir zu r Busse. Brian war irgendwie total komisch. Dann fragte er:" Kommst du manchmnal abends auch nicht nach Hause?" " Ja, dann penn ich bei einem!" " Aso!" Im Buss war er voll aufdringlich. Das war echt schrecklich. Dann legte er seine Hand auf mein Knie. Ich sah ihn an. Unsere Gesichter kamen sich näher. Als unsere Lippen sich fast aber auch nur fast berührten zog ich den kürzeren. Ich wich aus. Brian sah mich verwundert an. Dann rief ich:" Hey wir müssen hier raus!" Wir stiegen schnell aus und liefen zur Party. Wir setzten uns auf die Couch und machten es uns gemütlich. Wir bestellten uns nen Bier. Am Laufenden Abend sah ich dann André. Er tanzte mit einer anderen tussi. Plötzlich kam ein ruhiges ied. Eigendlich fand ich das immer schön aber die beiden kamen sich näher... näher... dann küssten sich. ich konnte es nicht fassen. Ih tippte Brian an. Er sah zur Tanzfläche. Total geschockt sah er michdann an. Dann fragte mer:" Soll'n wir raus gehn?" Ich nickte. Wirgeingen auf ein Feld. Dort setzten wir uns auf einen Stein. Stille es war dunkel und ich konnte jeden Stern erkennen.

" Johanna?"

"Ja."

" Darf ich dich was fragen?"

" Klar, warum nicht."

" Es ist aber sehr persöhnlich. Vielleicht möchtest du nicht, dass ich das fragte."

Was war den jez? Er machte mir Angst.

" Liebst du André eigentlich noch?"

Naja, ähm, also, ähm... . Wasstammeltew ich mir dennzurecht? Ich war mir nicht ganz sicher lies es mir aber nicht anmerken! Dann flüsterte ich leise kaum hörbar:

" Ja" " ich denke schon!"

" Schade, aber ich hab's mir schon gedacht."

" Und was wenn ich Nein geagt häte?"

Er flüsterte mir ins Ohr:

" ich hätte nichts gesagt" "Ich hätte was getan!"

" Was denn?"

" Soll ich's dir zeigen?"

" Ja."

Wie dumm ich doch war überraschte mich immer wieder ich wusste doch ganz ganz genau was er dann gamacht hätte. ich war doch mit André zusammen. Und ioch liebte ihn doch auch, oder? ich war mir nicht sicher momentan hatte ich ziemliche wut auf ihn! Brian nahm mein Gesicht zwischenseine Hände und zog mich näher an sich.

Kapitel 6

Er küsste mich. Ich schloss die Augen. Ich bekam richtig Bauchkribbeln. Als ich die augen öffnete küste er mich immer noch. Dann sagte er:" Das!" Ich grinste und gab ihm einen Kuss auf die Stirn. Plötzlich fing ich an zu zittern mir wurde kalt. Brian zog seine Jacke aus und legte sie über meine Schultern. Dann nahm er mich in den Arm. Er flüsterte mir ins Ohr:" Das mit André wird schon wieder!" " Nein!" wiedersprasch ich. " Warum?" fragte Brian. " Weil mir klar geworden ist das ich ihn nichtliebe!" Brian runzelte die Stirn. Ich sah ihn fragend an. " Hast du morgen Zeit?" fragte er. " Öööh joa eigentlich schon! Muss aber dann erst noch eine Sache erledigen!" " Okay!" " Soll ich morgen gegen 12.00 Uhr zu dir kommen? Dann lad ich dich ins Kino ein!" " Echt?" " Ja, echt!" " Cool! Okay! Könen wir wieder rein gehen mrir wird kalt!" " Ist dir doch schon!" " Stimmt!" Wir gingen rein. Brian hatte seinen Arm immer noch um mich da ich sonst vor kälte umgekippt wäre. Dann sagte ich:" Du Brian?" " Ja." " Tut mir leid aber ich muss ja morgen reiten!" " Ist nicht schlimm süße! Geh du morgen früh erstmal in ruhe Reiten und dann gehen wir ins Kino!" " Aber, es könnte 13 oder 14.00 uhr werden wenn ich gegen 8 hinfahre!" " So früh willst du schon da hin?" " Ja, sonst wird das doch zu spät!" " Neiun, bei mir ist nichts zu spät!" " Geh du mal so gegen 10.00 Uhr reten in ruhe bis 16 Uhr und dann hol ich dich um 18 Uhrab! Okay!" Ich bekam vor staunen nichts raus. Er fragte:" Nicht gut?" " Äh doch doch sogar prima!2 wow! Der Typ war mal echt cool. " So dann gehn wa ins Kino und anschließend gucken wa dann ob du bei mir schläfst oda ob du nach Hause willst oda ich mit zu dir komme, was du willst!" Ich lächelte dafür gab ich ihm einen Kuss auf die Wange. Drinnen war es schön warm. Ich sah André alleine an der Theke. ich beschloss ihn mir vorzuknöpfen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung