* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     zum malöön
     14) kurz Story
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3
     13) LOVE
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Glitter
     12) Funny Weekend
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     11) Und wer liebt sie?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     10) 2x Pech & 1x Glück
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     9)It's holidaytime!!!
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5
     8) Soll jez echt alles vorbei sein?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5
     7) Heißt Ferien = Erholung?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     6)Der Unterschied zwieschen neuer & alter Liebe
     Kapitel 1 - 2
     kapitel3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     5) Wo die Liebe hinfällt
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     4) Liebeschaos im neuen Haus
     Kapitel 1-2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     3)Der Umzug & seine Folgen
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 -4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     2) Pferde & andere Süchte
     Kapitel 1 -2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9- 10
     1) Liebesstress & Trainertritt
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10

* Links
     Carinas new HP
     Meine neue HP
     Carinas HP
     Verenas Hp
     Cathrins HP
     You Tube
     VIVA
     SE
     Saras HP
     Saras HP
     Janas HP
     Franziskas HP
     Virtueller Pferdehof






weiter... 

Kapitel 7

Dann bekam ich ne Spritze zur Betäubung... . Dann warn es so weit. Die eine Hand hatte der Arzt in seiner Obhut und die andere wurde von Tom gestreichelt.  Als dann nach 15 min die OP zu ende war wurde ich von Tom wieder in mein zimmer gestützt da ich kein Bock hatte in diesaem Bett durchs Krankenhaus geschoben zu werden. Im Zimmer warteten alle schon. Chris hatte mir gesagt dass sie mit Mum und Dad weiter einräumen würden und ich in Ruhe hier bleiben konnte. Da hatte ich abber jazt gar keinen Bock drauf alleine. Da meinte der Arzt:" Beschäftigung braucht sie dann geht die Heilung etwas schneller." Chris beschloss:" Brian und Tom bleiben hier ganz einfach!" Brian lächelte und Tom grinste voll bedrückt. Inzwischen waren Mum, Dad und Chris weg. ich lag in diesem Bett und langweilte mich da die Jungs sich über Autos unterhielten. Wie ich Tom kannte mochte er keine Autos zumindest nicht darüpber zu labern. Tom sagte zu mir:" Schlaf lieber Süße du brauchst wieder Kraft! Ich bleib hier keine Angst!" Da meinte Brian:" Du Lilo ich muss wieder. ich komme morgen wieder!" " Okay ciao!" Tom lächelte erleichtert als die Tür ins Schloss viel. Er klam zu mir und streichelte mir die wange. Ichn sah zu meinem Gibs. Rechte hand besser so. Dann fragte ich:" Kannst du den mal ne bissel schöner machewn?" " Aber klar doch! Womit den?" " Irgendwas schönes!" " Okay!" " Aber nen Stift hab ich nicht!" " WQarte kurz!" Er ging auf den Flur und dann kam er wieder mit 5 Eddings. Blau,gelb,rot, schwarz und grün. Er malte was und ich machte die Augen zu. Irgendwie war ich eingeschlafen den ich wurde durch zwei Stimmen wach:" Ja, ichnhabe ihn gestern nen bischen schöner gemacht!" " Sieht echt klasse aus!" sagte eine unbekannte stimme. ichöffnete die Augen die Tür viel gerade ins Schloss. Tom kam zu mir und gabn mir einen Kuss auf den Muns. Mein Blick viel auf den Gips. Brian fragte mich:" Gefällt er dir?" " Ja, aber klar deer... der ... der is ober klasse! Dankle!" Dafür gab ich ihm erstmal einen dicken Kuss auf den Mund. Der war ech voll cool. Da stand:" Hey Baby! Tut mir lkeid mit deinem Arm aber ich mach dein Herzchen immer wieder warm. Ich liebe dich. TOM!" Dann noch ein Paar Herzen und Smilys... Der sah echt geil aus.

Kapitel 8

Plötzlich ging die Tür wieder auf Chris und Brian kamen rein. Chris hatte mal wieder alles mögliche von Mum und Dad bekommen das ich ja nicht verhungern würde. Dann fragte ich:" Wie spät ist es eigentlich?" " 15 Uhr!" " Oh! Warst du die ganze eit hier?" " Ja, war ich!" " Echt?" " Ja! Glaubst du mir nicht?" " Doch!" " Na also!" " Aber bist du denn nicht müde?" " Ich hab ja auch gepennt!" " Wo?" " In einem Bett?" " Aso!" Dann laberten wir noch mit den anderen. Tom und Chris gingen eben Kuchen holen so das ich und Brian mal alleine waren. Er fragte:" Kannst du mir antworten?" Ich sah aus dem Fenster. Bian drehte seinen Kopf zu sich. Ich nahm seine Hand runter und sagte:" Brian. Das geht nicht! Du liebst Johanna das sieht ja nen Blinder!" " Nein, warum sagst du sowas?" " Ich habe es dir doch gesagt! Ich bin mit Tom zusammen und ich fühle mich bei dir voll wohl und ach du´würdest es eh nicht verstehen!" " Doch ich versuche es!" " Ich kannes dir nicht sagen!" " Also liebst du mich nicht?" " Doch!" " Also doch!" " Äh ja! Irgendwie schon!" Da musste ich weinen da ich echt nicht mehr weiter wusste. Brian sah sich meinen Gips an. " Er liebt dich echt Lilom mach es nicht kaputt!" " Was soll ich den machen? Ich kann doch schelcht mit zweienj!" " Ja, stimmt!" " Na also." Da kamen Chris und Tom wieder. Tom kam besorgt zu mirm und fragte:" Was ist los ist was passiert?" " Ne mein Arm tut nur so höllnisch weh!" Das war noch nicht mal gelogen. " Soll ich den..." " Nein!" sagte ich und fügtem hinzu:" Geht schon!"  Dann musste Brian wieder gehen da seine sis weg musste... Tom kam zu mir und flüdsterte mir zu:" HAt er was gesagt? Oder dir wehgetan?" " Ne, ne alles ist klar!" " Wirklich?" " Ja kla!" " Okay dann glaub ich dir. Hunger?" " Ja und wie!" Dann verschlang ichn nen ganzes Stück Kuchen. Tom wunderte es nicht. Ganz im gegenteil er freute sich richtig. Abends um 21 ging dann auch Chris sie wollte mich morgenum 10m abholen. Diese Nacht schlief ich in Toms arm wir hatten uns zusammen ins Bett gequetscht. Morgens um 8 gabs essen und um 10 Kam Chris. Tom hatte mir die Karten schon gegeben. ichhatte mich total gfreut. Dann hatte ermir noch auf den Gips gratuliert.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung