* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     zum malöön
     14) kurz Story
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3
     13) LOVE
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Glitter
     12) Funny Weekend
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     11) Und wer liebt sie?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     10) 2x Pech & 1x Glück
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     9)It's holidaytime!!!
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5
     8) Soll jez echt alles vorbei sein?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5
     7) Heißt Ferien = Erholung?
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     6)Der Unterschied zwieschen neuer & alter Liebe
     Kapitel 1 - 2
     kapitel3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     5) Wo die Liebe hinfällt
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     4) Liebeschaos im neuen Haus
     Kapitel 1-2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     3)Der Umzug & seine Folgen
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 -4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10
     2) Pferde & andere Süchte
     Kapitel 1 -2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9- 10
     1) Liebesstress & Trainertritt
     Kapitel 1 - 2
     Kapitel 3 - 4
     Kapitel 5 - 6
     Kapitel 7 - 8
     Kapitel 9 - 10

* Links
     Carinas new HP
     Meine neue HP
     Carinas HP
     Verenas Hp
     Cathrins HP
     You Tube
     VIVA
     SE
     Saras HP
     Saras HP
     Janas HP
     Franziskas HP
     Virtueller Pferdehof






 weiter...

Kapitel 5

Ich wusste nicht weiter ich dachte daran was aus Tom werden sollte. Er hatte gesagt wir würden weiter gute freunde bleiben und uns alles rzählen. Doch was wenn er eine Freundin hatte die deswegen mit ihm Schluss machte oda so was ähnliches.m Oder wenn Brian deswegen mit mir schluss machen würde. Das war schrecklich. Dann meinte Tom:" DU Lilo?" "Ja?" " Ich vermisse dich jez schon!" D amusste ich lachen da mir ein Verrückter Gedanke durch den Kopf ging. Die Jungs sahen mich leicht angesäuert an. " Jaja mir kam nur so ein verrückter Gedanke durch den Kopf. Was hast du überhaupt gesagt?" " Das ich dich dich schon vermisse!!! Wann hast du denn dann mal wieder Zeit?" Da klingelte es und ich raste die Treppe hinunter. Dort standen heute schon zum zweiten mal toms Eltern aber jez wollten die Beiden Tomm entgültig abholen. Tomm sah mich sehr traurig an. ich nahm ihn in den Arm und flüsterte:" Ich rufe dich noch mal an oki?" Er nickte traurig. Daruf sagte ich:" Kopf hoch." Und drückte ihm noch einen Kuss auf die Wange. Dann stiegen die drei ins Auto und fuhren aus der Straße. Ich schloss die Tür hinter mir und Brian sagte:" Kopf hoch! Wenn er es schafft dann du erst Recht!" ich dachte mir es sei einwenig früh schon wieder mit einem neuen zu gehen doch ich liebte ihn ja. Also nickte ich nur. Wir gingen wieder hoch. Mir war gar nicht zum küssen ztu mute. ich war jez echt mies drauf. Morgen hatten wir freiu Lehrer Konverenz. Das fand ich toll. Brian kam auf mich zu und nahm mich in den Arm. Wir saßen auf dem Sofa und sahen stumpf zur Glotze. Ich legte meinen Kopf auf Brians Schulter. Plötzlich viebrirte mein handy. ich hatte eine SMS bekommen. Ich las:" Brian mobil 21.00 Uhr Ich liebe dich! Du mich auch? :-D " Ich sah zu ihm rübr. Ich hatte nicht bemerkt das er sein handy in der Hand hatte. Da ich no money auf m handy hatte nahm ich sein Handy und tippte unter "NOtizen" " Ich liebe dich auch! ;-P"  Brian sah mich fragend an. Ich gab ihm sein Handy zurück. Er las. Dann sah er aus wie ein fragezeichen. irgendwie auch angewidert. Dann sagte ich schnippisch:" Sorry aber hab zufällig kein Geld mehr drauf!" Dann stand ich auf und ging ins Wohnzimmer. Von dort aus in die Garage. ich holte 2 Cola. Dann ging ich wieder rein. ich sah nicht wo ich hin lief und knallte voll gegen Brian, der mich fragend an sah und fragte:" Waswar los?" " Nix wollte nur Cola holn!" " Aso!" Wir holten noch schnell 2 Gläser. Dann gingen wir wieder hoch. Wir setzten uns wieder auf das Sofa dieses mal legte Brian den Arm nicht um mich. Er sagte:" Kom her!" und klopfte auf seine oberschenkel. Ich setzte mich auf seinen Schoß.Mit dem Gesicht zu ihm (und dem Rücken zu Glotze. Ein bein auf der Rechten seite und eines auf der linken). Ich spürte seine Hand im Nacken. Und diese Hand zog mein Gesicht ganz sanft zu seinem gesicht. Dann behrürten sich unsere Lippen ganz sanft und ebben. Da wurde die Tür aufgerissen und thomas kam rein. ich war jez richtig stinkig. Ich schrie:" Sag mal du Hirni hast du schon mal was von Klopfen gehört. Kannst du eigentlich lesen oda kannst du uns immer noch nicht auseinander halten?  Du bis echt das dümmst was je in diesem Haus war und jez raus!" " Nein! ich wollte mich nur entschuldigen das ich euch verwechselt habe. .." weiter kam ich nicht da ich schrie:" Die Tür schreit schon danach von dir von außenm geschlossen zu werden!"

Kapitel 6

Er schloss dir Tür ohne noch weitere Faxen zu machen. Brian sah mich verdasttert an. Ich sagte nur:" Ich mag es nicht gestört zu werden vor allem nicht von so einem Hrin..." Er legte mir seinen Zeigefinger auf die Lippen und sagte:" Ist schon gut!" Dann rutschte die Hand nach hinten zu meinem Nacken. Sie zog mich wieder zu sich. Doch diesmal berührten unsere Lippen uns noch nicht mal da wurde die Tür schon aufgerissen und Chris schrie:" Thomas ist kein Hirni und er wollte sich nur bei dir entschuldigen..." Weiter kam  sie wieder nicht da ich schrie:" Haha darf man auch noch seine Privatsfähre haben? Es gibt auch mal Zeitpunkte wo man alleine sein will und nicht gestürt werden will!" Das sah sie erst das Brian da war und agte:" Oh sorry!" " Schongut!" sagte ich und sie ging. Ich lehnte mich zu Brians schulter und legte meinen Kopf daruf. Er streichelte meinen Rücken. Dann küsste er langsam von meinem Hals zu meinem Mund. Da wurde die Tür wieder aufgerissen und Dad stand in der Tür ich stand nun auf und ging mit ihm vor die Tür. " Was wollt ihr von mir! Mir ist es warscheinlcih nicht gegönnt!" " Was?" " ihr wisst genau was ich meine ihr kennt ja noch nicht mal das Wort alleine sein!" Ich ging wieder rein zog mir schuhe und jacke an und dann gingen Brian und ich. Vor der Tür fragte er:" Was war?" " Mir reicht es ich hab keinen Bock mehr ständig gestört zu werden. Nervt dich das nicht?" " Naja es geht. Von mir wollen se ja nix!" " Haha!" Dann waren wir auch schon bei ihm. Wir gingen hoch in sein zimmer. Wir setzten und auf seine Couch naja er setzte sich auf seine Couh ich setzte mich wieder so auf seinen Schoß wie bei uns doch diesmal sagte ich:" Dein Schoß ist eisig kalt!" " Ja?" " Ja!" " Echt?" " Ja!" " Merk ich nicht!" Ich versuchte mich hin zu stellen und legte seine Hand auf seinen Schoß. " Oh ja!" sagte er lachend. " Setz dich schnell wieder hin dann wird er wieder warm." Ich setzte mich wieder hin und er streichelte meine Wange. Ich legte meine Arme auf seine Schultern und unsere Gesichter kamen sich näher. Dann behrürten sich unsere Lippen. Ich schloss die Augen und genoss es einfach. da versuchte er meine Lippen mit seiner Zunge zu öffnen. Ich lies es zu. Nun wurde aus dem Kuss ein Zungenkuss. Es war so himlisch. Wir legten uns hin. Brian untenund ich oben. Wir hatten nicht einmal mit dem Küssen abgesetzt. Da klopfte es plötzlich an der Tür. Brian sagte:" Keine Zeit!" Da sagte seine große Schwester:" Telefon für Lilo!" Ich verdrehte die augen. Da ging auch schon die Tür auf. Deeny(Schwester) grinste noch nicht einmal sie gab mir einfach das Telefon dann sagte sie noch zu Brian:" Vergesst das Gummi nicht ne? Ich hab noch welche!" " Haha!" schnqutzte Brian. " Ja?" meldete ich mich. Es war Mum.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung